NOTFALLNUMMER: 24-Std.-Notfallambulanz bei akuten Problemen, Notfällen: Metropol Medical Clinic Telefon 0911-99904-0
Facebook Icon  Google Plus Icon
Schultergelenksprothese

Prothesetypen

Schultergelenksprothese Nr. 1

Schultergelenksprothese 1

Hemi-Endoprothesen (Kopfprothesen); indiziert v.a. bei Kopfnekrosen oder Zerstörungen des Kopfes nach Frakturen

Schultergelenksprothese Nr. 2

Schultergelenksprothese 2

Total-Endoprothesen (mit Pfannenersatz); inzidiert v.a. bei Omarthrose oder Zerstörung des Kopfes und der Pfanne.

Inverse Prothesen (Kopf des Humerus wird zur Pfanne und die ehemalige Pfanne zum Kopf); indiziert v.a. bei Verlust der Rotatorenmanschette. Durch diese Prothesenform wird das Drehzentrum nach unten und innen verlagert, wodurch eine bessere Beweglichkeit der Schulter nach Verlust der Rotatorenmanschette möglich ist.

Schultergelenksprothese Nr. 3

Schultergelenksprothese 3

Spezialprothesen (Tumorprothesen); indiziert bei langstreckigen oder größeren Defekten.

Schulterchirurgie minimalinvasiv-arthroskopisch

Unsere Schultergelenkschirurgie wird in minimalinvasiver-arthroskopischer Technik durchgeführt. Krankheitsbilder wie das Impingementsyndrom (Engpasssyndrom), die Tendinosis calcarea (Sehnenverkalkung), die AC- Arthrose (Schultereckgelenksarthrose) und die meisten Rotatorenmanschettenrupturen und Schulterluxationen lassen sich auf diese Weise weichteilschonend versorgen. Selten ist bei entsprechender Schädigung eine minimal offene Versorgung notwendig.

OP-Situs bei minimalinvasiver-arthroskopischer Schulterchirurgie

OP-Situs bei minimalinvasiver-arthroskopischer Schulterchirurgie.


Röntgenbild vor (roter Pfeil) und nach (grüner Pfeil) arthroskopischer Entfernung eines Knochensporns

Röntgenbild vor (roter Pfeil) und nach (grüner Pfeil) arthroskopischer Entfernung eines Knochensporns als Ursache für ein Impingementsyndrom.

Röntgenbild bei Rotatorenmanschettenruptur mit Schulterkopfhochstand

Röntgenbild bei Rotatorenmanschettenruptur mit Schulterkopfhochstand (roter Doppel-Pfeil). Nach arthroskopischer Versorgung steht der Oberarmkopf deutlich tiefer (grüner Doppel-Pfeil); sichtbar im Oberarmkopf der Titananker (grüner Pfeil) zur Refixation der abgerissenen Rotatorenmanschette an Ihrem Knochenursprung.

Arthroskopische Refixation der vorderen Kapsel

Arthroskopische Refixation der vorderen Kapsel mit resorbierbaren Dübeln nach einer vorderen Schulterluxation. Linkes Bild sichtbarer Abriß, mittleres Bild Dübel Platzierung und rechtes Bild Überprüfung der Festigkeit nach der Fixierung mit dem Tasthaken.